Reisebericht Rumänien Ukraine 2013

Was für ein Trip. 4 Defender und ca. 4200 km in 15 Tagen durch die Wälder der rumänischen und ukrainischen Karpaten sind vorbei. Natur pur, Kontakt mit den Menschen auf den Dörfern, Übernachtungen im Freien unter dem rumänischen Sternenhimmel, Offroad vom feinsten und Stress mit den ukrainischen Grenzern. Im entferntesten Sinne „Fernreisen All Inclusive“. Alles andere, nur nicht langweilig.

 

Die Erlebnisse des Trips in die Waldkarpaten sind verarbeitet und der Reisebericht ist mit ein paar Fotos geschrieben. Dieser ist nachzulesen unter der Rubrik Reiseberichte. Viel Spass beim lesen.

Knüllwald 2013

Bereits am Anfang des Jahres hatten wir uns diese Wochenende für ein Treffen im Knüllwald herausgesucht. Zusammen mit uns ging es von Freitag bis Sonntag in den Bösen Wolf oder den Offroadpark Knüllwald für ein bisschen Offroad fahren, Benzingespräche am Lagerfeuer und das Wiedersehen mit guten Freunden. Unser Kameraobjektiv ist noch in Reparatur, daher gibt es nur bewegte Bilder. Zuerst will jedoch der Rumänien Clip zuende geschnitten werden. Spaß hatten wir reichlich, hier ein kleiner Teaser:

 

Hat Spaß gemacht mit Euch allen, immer wieder gerne.

Und im nächsten Jahr geht vom 29. – 31.08.2014 zum AMR Globetrottertreffen nach Ammelinghausen!

Besser sitzen im Defender

Das alte Gestühl im Defender war doch ganz schön abgerockt. Neben den Löchern im Bezug war die Sitzheizung auch nicht mehr funktional. Scheel-Mann und Recaro sind natürlich der Traum schlafloser Nächte, aber irgendwann muss man die Kirche auch mal im Dorf lassen. Zudem ist bei unserem Hardtop im Rücken noch die Schottwand vorhanden, d.h. mit den Premiumsitzen wird der Abstand zwischen Rückenlehne und Lenkrad drastisch verkleinert. Der Komfort der neuen Sitze ist somit durch eine verengte Sitzposition aufgehoben. Also entweder neue Sitze vom Defender TD4 , die ja immer mal wieder angeboten werden, oder ein Exmoor Retrim Seat Kit beschaffen.

Da man ja mit den an sich selbst gestellten Herausforderungen wächst, habe ich mir ein Retrim Seat Kit von Exmoor bestellt. Enthalten im Set sind Bezüge für Fahrer und Beifahrersitz, jeweils Sitzfläche,  Rückenlehne und Kopfstütze. Ebenfalls dabei sind neue Schaumstoff-Polster für Sitzfläche und Rückenlehne. Als Ersatz für die defekte Sitzheizung gab es ein Kit von Waeco. Zukünftig wird in 2 Stufen der Sitz beheizt.

Im ersten Schritt wurden jedoch nur die Sitze getauscht. Das Kit von Exmoor kommt mit allen für die Montage benötigten Materialien, inklusive einer großen Dose Sprühkleber. Der alten Sitze werden bis auf den Rahmen zerlegt, im Anschluss kommen die neuen Polster und schlußendlich die neuen Bezüge drauf. Das bespannen der neuen Bezüge ist mitunter etwas fummelig und erfordert ordentlich Kraftaufwand. Für die Rückenlehne sollte man auch eine 2. Person in Rufbereitschaft haben, allein ist es fast unmöglich den Bezug im Rücken zusammenzuklicken.

 

Wer immer noch keine Vorstellung davon hat, was ihn beim Neu-Bezug der Sitze erwartet, der möge sich einmal Videoanleitungen anschauen:

Die Montage der Sitzheizung ist auf eines der kommenden Wochenenden verschoben, da mit der neuen Heizung auch neue Schalter daher kommen. Es muss also ein neuer Kabelbaum verlegt werden, das braucht nun mal seine Zeit.

 

Youtube

Nachdem mit der GoPro die ersten Erfahrungen gesammelt sind, haben wir auch einen YouTube Channel mit bewegten Bilder. Wir werden das Ding zukünftig auf unseren Trips dabei haben und nach Möglichkeit auch bewegte Bilder liefern. Aktuell neu ein Clip von der April Tour in die Verbotene Stadt

Einen Link zum Roughnready4x4 Youtube Channel gibts ab sofort auf der Startseite rechts im Menu unter der Schlagwort Wolke.